HEINRICH-HARTMANN-HAUS

Aktuelle Ausstellung

 

 

 

   

Wegzeichen 18

 

Katrin Baumann, Christoph Roßner, Hanna Siebenborn, Ralph Siebenborn

       

Ausstellung vom 12. Januar bis 25. März 2018

 

   

 

Katrin Baumann, Blaue Blume, Gobelin, 1993

 

Christoph Roßner, Geschützte Arten, Eiche, 2016 

 

Hanna Siebenborn, Medusa, Keramik, 2014

 

Ralph Siebenborn, Flut, Lerche, Edelstahl, 2014

 

Eröffnung der Ausstellung am 12. Januar 2018 um 19 Uhr
Einführung: Alexander Stoll, Galerieleiter
Die Künstler sind anwesend.

Die Ausstellung zum Jahresbeginn erinnert mit ihrem Titel „Wegzeichen“ an den Galeriegründer Heinrich Hartmann (1914 – 2007). In diesem Jahr präsentiert die Galerie vier Künstlerinnen und Künstler aus der Region, die sich sowohl auf dem Gebiet der freien als auch der angewandten Kunst betätigen. Entsprechend vielseitig sind die Exponate in ihrer Materialität und Ausdrucksform. Das Spektrum reicht von figürlichen und abstrakten Skulpturen aus Holz oder Metall, über Malerei und Grafik bis hin zu Keramik und Textilkunst.

Begleitveranstaltungen:

Sonntag, 4. Februar, 16 Uhr: Öffentliche Führung
Sonntag, 11. März, 16 Uhr: Künstlergespräch mit den ausstellenden Künstlern

Farben, Formen, Materialien
Museumspädagogisches Angebot für Vorschulgruppen und Schulklassen aller Altersstufen
Wir bitten um Anmeldung.

Weitere Führungen und museumspädagogische Angebote nach Vereinbarung

Künstlerbiografien

Katrin Baumann
1965 in Annaberg-Buchholz geboren, aufgewachsen in Elterlein
1984 Facharbeiter für Textiltechnik
1984 – 1987 Studium an der Fachschule für angewandte Kunst
Schneeberg, seitdem freiberufliche Arbeit in Elterlein
Arbeitsbereiche: konzeptionelle Gestaltung von Gebäuden
und Räumen, Textilkunst, Gobelins, Raumteiler (Holz, Textil)
Malerei/Grafik, geschnitzte, farbig gefasste Tafelbilder, Malerei/
Grafik/Holzschnitte, Textilgestaltung für Unikat und Serie,
Holzgestaltung für Unikat und Serie (Figuren, Spielzeug), Verpackungsgestaltung,
Messegestaltung, Ausstellungskonzeption
und Gestaltung (für Museen und Institutionen)

Christoph Roßner
1961 in Schlema geboren
1978 – 1981 Lehre zum Holzbildhauer
1992 – 1996 Studium an der Fachschule für angewandte Kunst
Schneeberg, Diplomdesigner - Holzgestaltung
1995 Praktikumssemester HfBK Dresden/Bildhauerei
1996 Gaststudium in St. Petersburg/Metallwerkstatt
1997 – 1998 Vertiefungssemester Animationsfilm und Videoproduktion
seit 1991 Arbeit als freischaffender Künstler, Bildhauer, Objektbauer
und Installateur, projektbezogene Lehrtätigkeiten,
lebt in Bad Schlema, arbeitet in Bad Schlema und Chemnitz

Hanna Siebenborn
1945 geboren in Olbernhau
1963 Lehre als Schriftenmaler
1964 Abitur
1968 Meisterstudium und freischaffend in eigener
Druckwerkstatt
1972 – 1975 Abendstudium Hochschule für Bildende Künste
Dresden, Grafik und Malerei
1987 VBK der DDR
seit 1990 Mitglied im Chemnitzer Künstlerbund/BBK
2008 Gründung „Kunst an der Grenze“ e.V.
lebt und arbeitet in Pobershau/Erzgeb.

Ralph Siebenborn
1947 geboren in Heilbronn a.N.
1964 Lehre als Stahlgraveur in Frankenberg/Sa.
1966 – 1969 Studium an der Fachschule für angewandte Kunst
Schneeberg
1977 Diplom an der Hochschule für industrielle Formgestaltung
Halle Burg Giebichenstein, Mitglied im VBK der DDR
1990 BBK, Chemnitzer Künstlerbund, Stadtrat für kulturelle
Prozesse ohne Geschäftsbereich
ab 1991 Teilnahme an Wettbewerben Kunst am Bau, Symposien
(Metall, Stein, Holz, Sand, Schnee...)
lebt und arbeitet in Pobershau/Erzgeb.

Führungen, Ausstellungsgespräche und museumspädagogische Angebote für Kindergärten und Schulklassen, Gruppen und Vereine nach Vereinbarung.

HEINRICH-HARTMANN-HAUS
Untere Hauptstraße 16
09376 Oelsnitz/Erzgebirge
Telefon 037298 17756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.heinrich-hartmann-haus.de

Öffnungszeiten
Do 9 – 17 Uhr
Fr, Sa, So 14 – 18 Uhr

Die Galerie wird gefördert von der Stadt Oelsnitz/Erzgeb. und dem Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen.